Content Marketing

Content Marketing: Vom Trend zum Must-have

Klug eingesetzt, leistet Content einen entscheidenden Beitrag zu Ihrem Unternehmenserfolg! Viele rationale Gründe sprechen dafür. Doch auch die emotionalen Aspekte sind in unserer digitalen Welt nicht zu unterschätzen. Denn guter Content gibt dem Unternehmen eine Seele.

Die wichtigsten Pro-Argumente:

Content ist seit Jahren ein Schlagwort. Der Begriff steht für alle Inhalte, die Unternehmen oder Organisationen in unterschiedlichen Formen wie Text, Bild oder Video veröffentlichen. Im Printbereich oder in digitaler Form. Inzwischen hat sich Content Marketing von einem Trendthema zu einer der wichtigsten Disziplinen im Marketing entwickelt. Der Digitalisierungsschub, den wir momentan branchenübergreifend erleben, begünstigt diese Entwicklung. Die Akquise findet zu großen Teilen im Internet oder über digitale Kanäle statt. Somit ist es für Unternehmen mit komplexen Produkten und Dienstleistungen sowie für kleine und mittelständische Unternehmen höchste Zeit, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Nicht nur Suchmaschinen LIEBEN guten Content

Fakt ist: Der Qualitätsanspruch an veröffentlichte Inhalte im Internet steigt. So berücksichtigt Google an erster Stelle tiefergehenden und exklusiven Content. Nachweislich ranken Internetseiten schlechter, die dünne Inhalte oder ein schwaches Branding bieten. Diese Tendenz wird sich mit den nächsten Updates verstärken.

Dabei setzt Google die Menschen an die erste Stelle. Denn die selbstformulierte Mission des Internetgiganten besteht darin, Inhalte für die User und nicht für die Suchmaschinen zu optimieren. Der Anspruch auf Seiten der Nutzer - also Ihrer Zielgruppen - an die Inhalte ist hoch. Rein werbliche Formate schneiden immer schlechter ab. Der Trend geht zu Informationen, die den Nutzern einen wirklichen Mehrwert bieten. Und Antworten auf ihre dringenden Fragen geben.

Darin liegt eine große Chance: Gehen Sie auf den Wissensdurst Ihrer Zielgruppen ein. Bieten Sie relevante Hintergrundinformationen und teilen Sie wohldosiert Ihr Wissen. Denn so können Sie die eigene Expertise darstellen und potenzielle Interessenten überzeugen. Und nebenbei die Lösungen aufzeigen, die Sie mit Ihren Produkten und Dienstleistungen anbieten. Ohne dabei werblich zu erscheinen.

Digitale Normalität menschlich machen

Wir alle verbringen in Zeiten von Lockdowns und Kontaktreduzierung noch mehr Zeit isoliert an digitalen Endgeräten. Der fachliche und persönliche Austausch auf Messen und anderen Präsenzveranstaltungen ist weggefallen. Das Bedürfnis nach persönlicher Ansprache steigt vor diesem Hintergrund – auch wenn sie weiterhin im digitalen Raum stattfindet. Nutzen Sie diese Tendenz für sich. Machen Sie Ihr Unternehmen nicht nur sichtbar, sondern vor allem auch nahbar.

Das beste Angebot wirkt blutleer, wenn die Menschen und die Geschichten dahinter unsichtbar bleiben. Darin liegt übrigens großes Potenzial für Firmen in Bereichen wie Ingenieurwesen, Technik oder Software. Gewähren Sie Blicke hinter die Kulissen. Zeigen Sie die Personen, die mit Ihrer Organisation in Verbindung stehen. Auf diese Art lassen sich sogar komplexe und scheinbar trockene Themen unterhaltsam vermitteln. Die Möglichkeiten sind vielfältig, mit Interessenten, potenziellen und bestehenden Kunden in den Dialog zu treten. Dazu bieten sich Business-Netzwerke, Social Media und Blogbeiträge an. Bauen Sie eine Community auf, die an Ihren Themen interessiert ist. So schaffen Sie Vertrauen in Ihre Expertise und gewinnen außerdem wertvolle Einblicke in die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe.

Verkaufsfördernde Inhalte für den Vertrieb

Relevanter Content schafft nicht nur mehr Sichtbarkeit in der Flut digitaler Inhalte oder steigert das Firmenimage. Ganz konkret können Sie neue Kontakte oder Interessenten gewinnen, indem Sie die Beiträge zu Fachthemen - z.B. im Rahmen von Webinaren, Tutorials oder Whitepapers - zur Verfügung stellen. Content, den der Vertrieb einsetzen und gezielt an Interessenten ausspielen kann, zahlt sich aus. Erstellen Sie beispielsweise Fallstudien für unterschiedliche Zielbranchen. Sie demonstrieren praxisorientiert, welche Lösungen Sie anbieten. Ein wesentlicher Vorteil: Diese Formate sind aussagekräftiger und überzeugender als reines Verkaufsmaterial. Sie unterstützen Ihre Sales-Mitarbeiter dabei, Interessenten zu Kunden zu machen.

Content Strategie: Eine Investition in Ihre Zukunft

Für Unternehmen, die ihre Aufträge momentan hauptsächlich durch Empfehlungen oder Pflege bestehender Kontakte gewinnen, ist eine Content-Strategie vor allem eine Investition in die Zukunft. Denn die Generationen der qualifizierten „Digital Natives“ drängen in die Märkte und werden als Zielgruppe immer wichtiger. Sie setzen relevante, digitale und gut gemachte Informationen einfach voraus. Ein weiterer wichtiger Aspekt für die Zukunftsfähigkeit: Die Positionierung als Arbeitgebermarke, sprich Employer Branding. Die Bereitstellung interessanter, hochwertiger und unterhaltsamer Inhalte steigert die Reputation als attraktiver Arbeitgeber. Das hilft wiederum dabei, neben den ohnehin aktiv suchenden Bewerbern andere potenzielle Talente zu erreichen und anzusprechen. Oder wertwolle Mitarbeiter zu binden.

Fazit: Guter Content vergeht nicht.

Und die Kunst des Publizierens sichert zunehmend Wettbewerbsvorteile. Content Marketing bietet viel Gestaltungsspielraum und immenses Potenzial für Unternehmen, die wirklich etwas zu sagen haben!

Autorin: Daniela Konrad, content4all